Autorundreise: Der Westen der USA - Karin und Jürgens Homepage - Reisen in und um Deutschland

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Autorundreise: Der Westen der USA

1. Tag - Flug Frankfurt - Flughafen Charlotte Weiterflug nach San Francisco - Ankunft um 23:00 Uhr. Das Navigationssystem arbeitet gut. Führt uns auch, wie verkehrt eingegeben, in die 7th Avenue statt in die 7th Street. Nachdem wir verspätet aber gut angekommen sind, gehen wir nach einem Absacker in der Hotelbar schlafen. Karin hat gut geschlafen, ich bin ab 4:00 Uhr wach.
2. Tag - San Francisco -
fast nur zu Fuß. Wir laufen zum Union Square, fahren mit der Cable Car zur Fisherman`s Wharf, nach einem Bummel durch den Hafen laufen wir zum Coit Tower. Durch Chinatown mit seinem Chinatown Gate, dann kaufen wir noch günstige Klamotten. Nach einem kurzen Nickerchen fahren wir mit unserem Mietwagen, einem Chevrolet Malibu, zuerst zum Japanischer Teegarten und danach noch zur Golden Gate Bridge.
3./4. Tag
- Fahrt nach Monterey. Wieder Fisherman`s Wharf danach, Cannery Row und das Aquarium. Mit der sehr schönen Fahrt über die kostenpflichtige Privatstraße "17 Mile Drive". Im kleinen, sehr schönen Einkaufszentrum direkt neben unserem Hotel BW Carmel Inn lassen wir den Tag ausklingen. Nächster Tag - Gemütlicher Bummel durch das sehr schöne Carmel. Die Gartenanlagen in der Mission Carmel war entgegen Jürgen`s ersten beiden Besuchen sehr ungepflegt.
5. Tag
- über den Highway Number One, leider an den schönsten Stellen im Nebel, mit Hearst Castle über San Luis Obispo, nach Three Rivers.
6. Tag
- Sequoia NP: tolle Wanderungen (Congress Trail) zu den Sequoia`s und zum Morro Rock.
7. Tag
- Fahrt durch den Sequoia NP zum direkt übergehenden Kings Canyon NP. Super Kulissen, tolle Wasserfälle und durch Hochwasser, feuchte Wanderungen. Weiterfahrt nach Visalia.
8. Tag
- Kilometerfressen auf dem Weg nach Las Vegas, mit Abstecher nach Calico Gost Town. Karins erste Autofahrt. Wir wohnen im "alten Las Vegas" in der Freemont Street Four Queens Hotel. Wir haben uns Abends die Lasershow angeschaut und verschiedene Casinos besucht. Ein sehr schöner Abend, bis auf die verspielten 60 $.
9. Tag
- 250 km nach Springdale, danach erste Fahrt mit dem Shuttlebus in den Zion NP. Kleine Wanderungen River Walk mit erster Schlange (nur Karin hat Fotos) und zu den Lower Pools. Bei dieser ersten Erkundung stellten wir fest, dass die am nächsten Tag geplante Wanderung Narrows wegen Hochwasser gesperrt ist.
10. Tag
- also haben wir uns die Tour zum Observation Point ausgesucht. Superschön (100 Bilder), sehr anstrengend (12 km bis auf 1983 m). Karin hat sich zwei Blasen gelaufen.
11. Tag
- unser heutiges Ziel: der Bryce Canyon NP. Unsere Wanderung: Queens Garden Trail. Der Bryce Canyon ist einfach ein Erlebnis.
12. Tag
- Fahrtag Richtung Yellowstone NP bis nach Idaho Falls. Schöne Sachen gekauft.
13. Tag
- durch den Grand Teton NP mit mehreren Elchen, fahren wir in den Yellowstone mit der ersten Begegnung mit einem Bison direkt neben der Straße. Erste Geysire und heiße Quellen. Die Canyon Lodge, unsere Unterkunft im NP für die nächsten 4 Tage, ist einfach aber sauber.
14. Tag
- Yellowstone NP: Old Faithful, Black Sand-, Biscuit Basin im Upper Geyser Basin, Midway Geyser Basin mit Grand Prismatic Spring gefolgt vom Lower Geyser Basin mit Fountain Paint Pot sowie Begegnungen mit Büffeln und Wapitis

15. Tag - Yellowstone NP: Mammoth Hot Springs, Sheepcliffs mit Marmots (Murmeltiere) und vielen Fotografen, Elchbulle, zwei Kojoten, balzender Grouse, eine Schwarzbärin mit ihren zwei Jungen sowie ein Grizzlybär leider nur aus der Ferne: WAS FÜR EIN TAG - Alle Bilder des Yellowstone NP
16. Tag
- Yellowstone NP: Sauwetter, es schneit bei +1 Grad Celsius, wir fahren zum Norris Geyser Basin und danach zum Shoppen nach West Yellowstone. Ein teurer Tag.
17. Tag
- Yellowstone NP: wir laufen bei leichtem Schneefall den South Rim Trail. inklusive Onkel Toms Trail mit 328 Stufen, ein Abstecher Richtung Ostausgang. Hier hat der Brand von 1988 besonders gewütet. Schwarze Erde noch heute. Der 8 km lange landschaftlich sehr schöne aber nasse Cascade Trail ist unser Abschluss im Yellowstone NP.
18. Tag
- 5 cm Schnee: über den Teton NP Fahrt bis ins verregnete Salt Lake City.
19. Tag
- Fahrt nach Moab. Vorher Besuch des Canyonland NP sowie dem Dead Horse Point State Park. Im "Slickrock Kaffee" (soll Kult sein?) gegessen.
20./21. Tag
- tolle Wanderungen im Arches NP. Sonnenuntergang wegen Wolken ausgefallen. Schlange gesehen und fotografiert (beide ;-)))).
22. Tag
- frühe Abfahrt wegen Routenänderung. Wir fahren über den Mesa Verde NP und danach erst zum Monument Valley.
23. Tag
- über das Wupatki National Monument mit Sunset Vulcano Monument, über Flagstaff zum Grand Canyon NP weiter nach Page.
24. Tag
- Fahrt zum Horseshoe Bend, danach zum Glen Canyon Dam mit kostenloser Führung. Mittags unsere am Vortag gebuchte Tour zum Lower Antelope Canyon. Wir sind dann noch auf eigene Faust zum Upper Antelope Canyon gefahren, der leider schon geschlossen war.
25. Tag
- das zweite Mal Las Vegas. Wir wohnen diesmal im Circus Circus am Las Vegas Boulevard (Strip). Wir kaufen einen Koffer. Danach laufen wir durch fast alle Themenhotels und machen als krönenden Abschluß unserer Reise noch einen Hubschrauberflug über Las Vegas. Bilder von Las Vegas gibt es an anderen Stellen genug.
26. Tag
- Abreise am frühen Morgen. Noch einmal Streß, da der Reißverschluß unserer Tasche kaputt geht. Am Flugplatz eine schön teure Tasche in einem Golfladen gekauft. Dann geht es über Philadelphia nach Hause. Ein toller Urlaub, an den wir uns noch lange erinnern werden, ist zu Ende.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü